Select Page

Symbolische Hochzeit und freie Trauung

Symbolische Hochzeit und freie Trauung in Italien

Wie könnte eine freie Trauung in Italien ablaufen? Was unterscheidet die freie Trauung (oder symbolische Trauung) von einer religiösen oder zivile Trauung?

Eine symbolische Hochzeit mit einer weltlichen Trauungszeremonie ist eine wirklich schöne Ergänzung zu allen standesamtlichen Hochzeiten, die eine konfessionsungebundene festliche Trauungszeremonie in Italien zusammen mit Freunden und Verwandten erleben möchten.

Diese Zeremonie gibt den Brautleuten und den Verwandten ganz viel Spielraum für kreative Ideen, eigene Gestaltung machen Ihre Hochzeit in Italien zu einem einmaligen und ganz besonderen Erlebnis.

Und das Beste daran ist, es gibt keinerlei Beschränkungen was die Auswahl der perfekten  Hochzeitslocation für eine symbolische Hochzeit und freie Trauung in Italien betrifft:

Eine freie oder symbolische Trauung in Italien kann praktisch überall stattfinden und somit kann man bei einer freien Hochzeitszeremonie genießen, was Italien an fantastischen Hochzeitslocations zu bieten hat: von romantischen Italienischen Gärten, privaten Villen am Mittelmeer bis zu zauberhaften Weingütern in der Toskana.

Hier eine kurze beispielhafte Ablaufbeschreibung zu einer freien Trauung in Italien:

  • Einzug von Braut & Brautvater
  • Begrüßung aller Anwesenden
  • Ansprache über das Brautpaar und die Ehe
  • Gedicht, Text
  • Ritual wie Kerzenritual
  • Trauversprechen
  • Ringwechsel (mit Musik, Livemusik)
  • Kuss
  • Unterschriften
  • Vorlesen aus dem Ehebuch
  • Lied/ Livemusik je nach Geschmack
  • Gratulation durch den Zeremonienleiter
  • Verabschiedung inkl. kurzer Ansprache
  • Auszugslied/ Livemusik
  • Gratulationen der Gäste
  • Aperitif/ Anstoßen bei einem kleinen Buffet

Freie Trauung Rituale