Select Page

Ablauf einer freien Trauung

Ablauf einer freien Trauung in Italien

Sie fragen sich, wie der Ablauf einer freien Trauung in Italien aussehen könnte? Und was unterscheidet die freie Trauung (oder symbolische Trauung) eigentlich von einer religiösen oder zivilen Hochzeit? Wir haben die Antworten für Sie!

Eine symbolische Hochzeit mit einer weltlichen Trauungszeremonie ist eine schöne Ergänzung zu allen standesamtlichen Hochzeiten. Es ist eine tolle Möglichkeit für alle Paare, die eine konfessionsungebundene festliche Trauungszeremonie in Italien zusammen mit Freunden und Verwandten erleben möchten. Darüber hinaus bietet diese Art von Zeremonie viel Spielraum für kreative Ideen. So macht eine individuelle Gestaltung Ihre Hochzeit in Italien zu einem einmaligen und ganz besonderen Erlebnis.

Und das Beste daran: Es gibt keinerlei Beschränkungen was die Auswahl der perfekten Hochzeitslocation betrifft. Eine freie oder symbolische Trauung in Italien kann praktisch überall stattfinden. Somit kann man zwischen all den fantastischen Locations wählen, die Italien zu bieten hat. Von romantischen Italienischen Gärten oder privaten Villen am Mittelmeer bis hin zu zauberhaften Weingütern in der Toskana. Die Größe der Hochzeitsfeier ist dabei ganz Ihrem persönlichen Geschmack überlassen.

Um sich ein besseres Bild von einer symbolischen Hochzeit machen zu können, finden Sie hier einen kurzen, beispielhaften Ablauf einer freien Trauung in Italien; außerdem einen kurzen Auszug aus einer symbolischen Zeremonie, bei der der Bund der Liebe durch das vermischen von Sand besiegelt wird. Darüber hinaus gibt es aber noch viele mögliche weitere Rituale, die in eine symbolische Zeremonie integriert werden können. So sind zum Beispiel auch das Verbinden der Hände mit einem Tuch oder das feierliche Entzünden einer Traukerze übliche Zeremonien, die gern in den Ablauf einer freien Trauung eingebunden werden.

Beispielhafter Ablauf einer freien Trauung:

  • Einzug von Braut & Brautvater
  • Begrüßung aller Anwesenden durch den Zeremonienleiter
  • Ansprache über das Brautpaar und die Ehe
  • Gedicht, Text
  • Ritual, beispielsweise ein Kerzenritual
  • Trauversprechen
  • Ringwechsel (mit Musik, Livemusik)
  • Kuss
  • Unterschriften
  • Vorlesen aus dem Ehebuch
  • Lied/ Livemusik je nach Geschmack
  • Gratulation durch den Zeremonienleiter
  • Verabschiedung inkl. kurzer Ansprache
  • Auszugslied/ Livemusik
  • Gratulationen der Gäste
  • Aperitif/ Anstoßen bei einem kleinen Buffet

Zeremonie von Sand und Licht:

“Dieser symbolische Akt steht für das gemeinsame Leben der Familie, Eure körperliche und geistliche Vereinigung; und das Versprechen, die Zukunft als eine Familie und zusammen erfolgreich zu gestalten und immer zusammen zu halten. Der Sand in den kleinen Gläsern stellt euer Leben vor dem heutigen Tag dar: individuell, einzigartig und besonders. Jedes eurer Sandkörner – wie jeder Teil von euch selbst – behält seine einzigartige Schönheit, seine Stärke und seinen Charakter. Aber wenn die Sandkörner von zwei Menschen sich vermischen, entsteht eine neue Beziehung von Liebe; völlig neu und außergewöhnlich. Ich bitte Euch, eure Gläser mit Sand zu nehmen und gemeinsam in das Große Glas zu gießen, um die Vereinigung Eurer Leben zu einer gemeinsamen Familie zu symbolisieren.”

Sollten Sie noch weitere Fragen zum Ablauf einer freien Trauung haben, so stehen wir Ihnen jederzeit zur Verfügung. Wir beraten Sie gern und helfen Ihnen, die entsprechenden Texte und Elemente ganz nach Ihren Vorstellungen zu gestalten. Kontaktieren Sie uns für eine individuelle Beratung – wir freuen uns auf Sie!

 

Freie Trauung in Italien