Select Page

Herbsthochzeit in Umbrien – Aus unserem Tagebuch

Kurz bevor die Hochzeitssaison beginnt ein kurzer Rückblick zu den Hochzeiten des vergangenen Jahres:

Als Wedding Planner werden wir oft gefragt, was die beste Jahreszeit für Hochzeiten ist. Lieber im Frühling heiraten, wenn es noch nicht so heiß ist, oder doch eher in den warmen Sommermonaten, mit einer tollen Feier unter freiem Himmel? Und was ist eigentlich mit dem Herbst? Oder gar Winter? Letzten Endes ist es immer eine Frage des persönlichen Geschmacks. Fest steht aber, dass man aus jeder Jahreszeit das Beste rausholen kann – jede hat ihre eigenen Vorzüge und ist auf ihre Weise besonders.

Ich für meinen Geschmack liebe es, romantische Hochzeiten im Spätsommer oder Herbst zu planen. Diese Jahreszeit hat definitiv etwas Magisches an sich – wenn sich die Landschaft in ein buntes Farbenmeer verwandelt und die letzten Sonnenstrahlen sich ihren Weg durch die Bäume bahnen. Und gerade in Italien ist es zu dieser Zeit meist noch angenehm warm. Eine Hochzeit muss also definitiv nicht immer in den Sommermonaten stattfinden. Und so haben sich auch Jacqueline und Fabian den Oktober als Hochzeitstermin ausgesucht.

Perugia, Umbrien & mittelalterliche Locations 

Am Anfang standen wir natürlich alle vor der Frage, wo die Hochzeit genau stattfinden soll. Schließlich fiel die Wahl der beiden auf ein antikes Castello in der Nähe der umbrischen Stadt Perugia. Genau die richtige Entscheidung für eine barocke Herbsthochzeit! Die Region Umbrien, die fast zu drei Viertel aus Hügellandschaften besteht, scheint wie gemacht für unvergleichliche Hochzeiten im Spätsommer und Herbst. Vor allem die Hauptstadt Perugia ist immer einen Besuch wert. Mein persönliches Highlight ist die hübsche Altstadt, die auf einem Berg liegt und somit eine wunderschöne Aussicht bietet. Bei einer Tasse Cappuccino und ein paar Baci Perugina (typische Nougatpralinen, für die Perugia berühmt ist) lässt sich hier das italienische Lebensfühl bestens erleben – Dolce Vita pur!

Jacqueline und Fabian haben ihre Hochzeit mit insgesamt 35 Personen gefeiert. Die Gäste, die überwiegend aus Süddeutschland kamen, sind erst mit dem Flugzeug bis nach Rom geflogen. Von dort aus ging es weiter zur Location. Für die standesamtliche Trauung hat sich das Paar ein mittelalterliches Theater ausgesucht, wobei die Trauung auf einer Bühne stattfand. Für die anschließende Feier ging es dann in ein antikes Castello. Die Dekoration der Tische war schlicht gehalten, wobei edle Kupferelemente für einen besonderen Hingucker sorgten. Eines der Highlights der Feier war das köstliche 4 Gänge Menü! Und auch eine Candy Bar und Hochzeitstorte – wie die Deko ebenfalls mit metallischen Akzenten verziert – durften natürlich nicht fehlen. Für die passende Stimmung bei der Feier sorgte eine Live Band, die mit ihrer Musik zum Tanzen einlud.

Die Kombination aus einer bezaubernden Hügellandschaft, dem Castello als Kulisse der Hochzeitsfeier und der tollen Stimmung machte diesen besonderen Tag noch ein kleines Stückchen besonderer – und wird auch uns als Wedding Plannern noch lange in Erinnerung bleiben!

Herzlichst,

Eure Laura

Hochzeitskleid Foto

Paar in Umbrien

zivile Trauung in Italien

mittelalterliches Schloß in Umbrien

langer gedeckter Tisch für Hochzeit

 

 

Hallo!